Reutlingen soll Fair Trade Town werden

Wir wollen, dass in Reutlingen möglichst viele Menschen fair gehandelte Waren kaufen. Und dass sie auch wissen, warum sie es tun. Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg ist die Bewerbung der Stadt um den Titel „Fair Trade Town“ – wie es schon mehr als 850 Städte in 22 Ländern gemacht haben.

Wichtige Bedingungen für die Bewerbung sind für Reutlingen:

  1. Der Gemeinderat muss die Verleihung des Titels beantragen und nachweisen, dass die Stadt und ihre Einrichtungen fair gehandelte Artikel verwenden.
  2. Kirchen, Schulen und Vereine müssen sich beteiligen.
  3. Mindestens 22 Geschäfte müssen fair gehandelte Waren anbieten und mindestens 11 Restaurants/Cafés müssen Speisen mit fair gehandelten Zutaten anbieten.

Weiter Informationen finden Sie im Internet (www.fairtrade-towns.de).

Die Bedingungen können wir mit gemeinsamer Anstrengung erfüllen. Oberbürgermeisterin Barbara Bosch und die Stadtverwaltung haben daran Interesse. Aus Einzelhandel und politischen Parteien, aus Kirchengemeinden und Schulen gibt es positive Signale.

Unser erster Beitrag dazu ist eine Erhebung, in welchen Geschäften in Reutlingen fair gehandelte Waren angeboten werden und in welchen Restaurants/Cafés Gerichte mit fair gehandelten Zutaten auf der Speisekarte stehen. Über die weiteren Schritte informieren wir Sie hier.